ICH UND MEIN TIGER

ONE-SHOT-SESSION

Es war ein schöner, warmer Sommertag. Wir hatten viel Zeit und trafen uns in einer Eisdiele einer nordhessischen Kleinstadt. Dort schleckten wir gemütlich ein leckeres Eis, tranken einen Kaffee und unterhielten uns nett über die bisherige Tour, die sich jetzt dem Ende neigte.
Die erste Location war schnell gefunden: Keine zweihundert Meter von der Eisdiele entfernt fließt die Werra durch den Ort. Wir packten das Equipment und die Instrumente direkt am Ufer des Flusses aus. Die Jungs haben mit ihrem Song „Fahrstuhlmusik“ sofort Gas gegeben und wir kamen mit der Kamera gleich in Fahrt. Mit der Zeit versammelten sich Zuschauer um uns – unsere Session war schon etwas Besonderes für die Bewohner.
Es ging weiter – weiter entlang der Werra liefen und suchten wir den passenden Ort für den zweiten Song „Cassiopeia“ und drehten dann an einer Stelle an der ein kleiner Bach in den Fluss mündet. Ein sehr schöner und idyllischer Platz, der zu dem melancholischen Lied gut passte. Sebastian, Niklas und Richard ließen sich von der Umgebung inspirieren und performten stimmig ihren Song.
Dritte und letzte Location wurde eine alte Klostertreppe, mitten in einem Park gelegen. Mit „Verbeult“, ein tolles Lied mit poetischer Lyrik, machten die Jungs die Session komplett.
Ein wirklich toller Tag ging vorbei und wir gingen nun wieder getrennte Wege… Gesehen haben wir uns sicherlich nicht das letzte mal!
Eine Frage blieb aber trotzdem offen: Wo war eigentlich dieser Tiger?


facebook
website

OTHER ARTISTS